info@lechfeld-kanzlei.de

 

Online - Beratung:  

 

Bei einfacher gelagerten Sachverhalten bieten wir auf Wunsch auch eine Erstberatung per E-mail an.

 

Ablauf:

 

Benutzen Sie für die Online-Beratung unser Formular, welches Sie auch am Ende diese Seite aufrufen können.

 

Schildern Sie uns den Sachverhalt sowie Ihre Fragen möglichst genau. Erforderliche Unterlagen können Sie uns unter angegebener Nummer - 08232 - 809 25 25 - faxen oder per Post an uns senden.

 

Mit Ihrer Anfrage entsteht noch kein Auftrag und keine Zahlungspflicht!

Das Formular enthält zudem eine Einverständniserklärung zu unseren unten stehenden AGB. Bitte lesen Sie diese aufmerksam durch.

 

Nach Eingang Ihrer Mail beurteilen wir, ob der Sachverhalt für eine Online-Beratung geeignet oder eine persönliche umfangreichere Beratung erforderlich ist.

 

Sie erhalten umgehend eine entsprechende Nachricht, sowie - falls eine Online-Beratung möglich ist - Informationen über das in diesem Fall zu zahlende Honorar.

 

Erst mit Eingang des Honorars auf unserem Konto kommt ein Beratungvertrag zustande.

 

Eine Beantwortung Ihrer Fragen bzw. Beurteilung Ihrer Rechtsproblems erhalten Sie in der Regel innerhalb 1-2 Werktagen.

 

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für die Online-Beratung:

 

1. Zustandekommen des Vertrages

 

Mit Kontaktaufnahme entsteht noch kein Beratungsvertrag und keinerlei Zahlungsverpflichtung.

Nach Eingang der Informationen über den Sachverhalt beurteilen wir, ob eine Online - Beratung möglich ist. Die Beurteilung erhalten Sie umgehend und kostenfrei zugeleitet.

Sollte eine Beratung per e-mail möglich sein, so erhalten Sie zudem Information über das anfallende Honorar. Erst mit Eingang des Rechnungsbetrages auf unser angegebenes Bankkonto gelangt ein  Beratungsvertrag zum Entstehen.

 

2. Beratung / Bearbeitungszeit

 

Die Beantwortung Ihrer Fragen bzw. Beurteilung Ihres Rechtsproblems erfolgt in der Regel innerhalb von 1-2 Werktagen.

 

3. Honorar

 

Die Online-Beratung wird von uns als Erstberatung abgerechnet. Die Kosten hierfür errechnen wir  nach dem Streitwert.

 

Allgemeine Informationen zum Thema Anwaltshonorar  finden Sie auch unter dem Button "Kosten" auf der Auswahlleiste links.

 

4. Datenschutz

 

Mit Ihrer Anfrage bzgl. einer Online-Beratung willigen Sie in die Speicherung Ihrer personen- und fallbezogenen Daten in unsere Kanzleidaten ein.

Die Speicherung der Daten erfolgt lediglich kanzleiintern. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

 

Die Daten werden spätestens 3 Monate nach Ihrer Anfrage oder nach Beendigung des Mandats gelöscht.

 

Wir sind verpflichtet, Ihre Angeben vertraulich zu behandeln.

Bitte beachten Sie , daß bei einer Kommunikation per e-mail keine 100%ige Gewähr für eine absolute Vertraulichkeit Ihrer Angaben gegeben werden kann.

 

5. Haftung, Verjährung

 

Nach Zustandekommen des Beratungsvertrages haftet unsere Kanzlei nach den üblichen Vorschriften (BRAO) für etwaige Pflichtverletzungen. Die Höhe wird hierbei auf 250.000,- € begrenzt.

Mögliche Ansprüche verjähren spätestens in 3 Jahren nach Beendigung des Auftragsverhältnisses. (§ 51b BRAO)

 

6. Haftungsausschluß

 

Für Beratungsfehler aufgrund lückenhafter oder unzutreffender Sachverhaltsschilderungen sind wir nicht verantwortlich.

 

Eine Haftung für die angegebene Bearbeitungszeit kann nicht  übernommen werden.

 

 

 

Widerrufsbelehrung für Verbraucher i.S. d. § 13 BGB

 

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 2 Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform widerrufen. Die Frist erhält frühestens mit dem Erhalt dieser Belehrung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

 

Das Widerrufsrecht gilt nicht, wenn wir mit der Ausführung der Dienstleistung mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung vor Ende der Widerrufsfrist begonnen haben oder Sie die Ausführung selbst veranlasst haben. ( § 312d III BGB)

 

Der Widerruf ist zu richten an:

 

Kanzlei auf dem Lechfeld

Rechtsanwältin Sandra Haas

Mozartstr. 18

86836 Klosterlechfeld

 

oder per e-mail an : info@lechfeld-kanzlei.de

 

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und gegebenenfalls gezogene Nutzen herauszugenben.

 

 

 

Zum Formular "Online - Beratung" klicken Sie   - hier -

 

Weiter